Hessenpokal und Hessische Jahrgangsmeisterschaften 2018

Hessenpokal 2018:

 

Die A-Schülerinnen schaffen es unter die Top 4 Teams im Bezirk während die 1. A-Schüler knapp den 1. Titel für den Kreis verpassen!

Die zwei Sossenheimer Teams waren durch ihre Titel beim Bezirkspokal nun für den Hessenpokal, der an Christi Himmelfahrt in Lauterbach stattfand, qualifiziert. Das Team der 1. A-Schülerinnen startete ohne ihre Spitzenspielerin Mascha Diehl im Halbfinale gegen die Topfavoriten aus Merkenbach. Leider bewahrheitete sich die nicht günstige Prognose. So hielt man zwar gut mit, doch außer vereinzelten Satzgewinnen war leider nichts weiter zu holen.


Die 1. A-Schüler waren hochmotiviert und in einem Feld mit vier fast gleichwertigen Teams. Gegen Amönau machte man es zunächst gut. Nach den ersten beiden Einzeln lag man im Halbfinale mit 2:1 vorne. Im Doppel schienen Tim und Aleksa fast auf verlorenem Posten, doch sie drehten tatsächlich noch einen 0:2-Satzrückstand. Doch trotz des 3:1-Vorsprungs gaben die Kontrahenten nicht auf. Und so glich Amönau zum 3:3 aus. Kevins Spiel musste also entscheiden. So machte er seine Sache unfassbar souverän. Er siegte mit 3:0 und brachte das Team nach über 2,5 Stunden ins Finale gegen Bliedenstadt. Mit der ersten Runde der Einzel konnte man absolut zufrieden sein; 2:1 führte man. Im Doppel verpasste man jedoch den Vorsprung auszubauen, verlor 1:3, und hierbei alle Sätze hauchdünn in der Verlängerung. Als dann noch Tim sein Einzel verlor, musste man bangen. Aleksa siegte auch in seinem 2. Einzel und glich damit aus. Es war also wieder an Kevin. Doch dieses Mal reichte die Kraft nach dem anstrengenden Halbfinale nicht mehr ganz aus. Man verlor schlussendlich 3:4, konnte aber mit Platz 2 trotzdem sehr stolz auf die eigene Leistung sein!

Hessische Jahrgangsmeisterschaften 2018: 5x Platz 9 und einmal Platz 5 sind die stolze Ausbeute der SGSler!

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Besten der Jahrgänge 2006 – 2009 aus ganz Hessen, um sich auf höchster Ebene zu messen. Sossenheim stellte insgesamt acht Starter, ein neuer interner Vereinsrekord!
Kevin Khang Nguyen hatte es in seiner Altersklasse (AK 1, Jahrgang 2006) sehr schwer. So erwischte er eine starke Gruppe und wurde nach großem Kampf Dritter. Leider hätte man aber für die KO-Runde unter die besten 2 kommen müssen. Simrandeep Kaur Sandhu für die Mädchen und Soolan Olika Ararso bei den Jungs starteten beide im Jahrgang 2008. So gelang beiden nach guten Leistungen der Sprung in die KO-Phase. Soolan verpasste den Gruppensieg knapp, da er erst in vier Sätzen gegen den Gruppensieger unterlegen war. In der KO-Runde war sein Gegner jedoch zu stark, sodass er am Ende 9. wurde. Genauso erging es Simran, die in vier Sätzen ihr Achtelfinale verlor und als 9. ein gutes Ergebnis erzielte.


Am 2. Tag waren Aleksa Tomic in der Jungenkonkurrenz und Victoria Henrichs bei den Mädchen in der Altersklasse II (Jhg. 2007) am Start. Beide spielten in ihren Gruppen souverän. Sie mussten nur dem Gruppensieger den Vortritt lassen, wenngleich Aleksa den 4. –Gesetzten im gesamten Turnier sehr forderte und erst in der Verlängerung des 4. Satzes verlor. Victoria gewann dann sogar ihr Achtelfinale deutlich, sodass sie ins Viertelfinale vorstieß, hier jedoch an ihre Grenzen kam. Die Belohnung war trotzdem ein herausragender 5. Platz! Den Abschluss des Wochenendes bildete der Jahrgang 2009. Ilias Arabatzis, Isabella Ruan und Patricia Bresic nahmen an der Konkurrenz teil. Isabella sammelte auf diesem Niveau erste Erfahrungen und konnte sogar ein Spiel in der Gruppe gewinnen, bravo! Ilias und Patricia schafften wiederum den Sprung ins Achtelfinale. Patricia gewann hierfür u.a. ein Spiel, obwohl sie im 5. Satz bereits mit 3:9 und 6:10 zurücklag. Für beide war anschließend jedoch Endstation, obwohl Ilias einen Satz gewinnen konnte und durchaus Chancen besaß. Platz 9 war das stolze Endresultat für beide.
So endeten die diesjährigen HJM wiederum mit tollen Ergebnissen der SGSler!