SGS Tischtennis startet erfolgreich in das neue Jahr

Alte Herren erneut 2. Im Kreispokal

Für die Kreispokalendrunde hatten sich in diesem Jahr lediglich die 5. Herren und die Senioren aus der 4. Herrenmannschaft qualifiziert. Beide Teams trafen bereits im Viertelfinale aufeinander, wobei die „Jungen“ (Minh Phu Tran, Torsten Neumann, Keven Guthier) trotz Gegenwehr der Erfahrung der „Alten“ (Klaus Deigert, Richard Mirwald, Nader Froadinadl, Herbert Oltsch) mit 0:4 Tribut zollen mussten. Die 4. Mannschaft gewann anschließen das Halbfinale gegen den TSV Ginnheim deutlich mit 4:1 und stand wie bereits im Vorjahr im Finale. Dort wartete aber mit dem TSV Sachsenhausen ein extrem starker Gegner, der seine Besten aufgeboten hatte. Wie bereits im Vorjahr reichte es dann am Ende „nur“ zu einem hervorragenden 2. Platz. Richard Mirwald – er blieb an diesem Tag ungeschlagen – und Klaus Deigert sorgten für die Zähler zum 2:4.

Richard blieb in der Endrunde ungeschlagen

Männlicher Nachwuchs sorgt für positives Novum bei den Vorranglisten

Erstmals gelang es einem Verein im Kreis Frankfurt in allen Nachwuchsklassen Spielerinnen und Spieler für die Endranglisten Anfang März zu qualifizieren. Während es für die SGS bei den Mädchen ein gewohntes Bild ist, gelang dies jetzt auch dem männlichen Nachwuchs bei der Vorrangliste in Bergen Enkheim. Tim Dimter, Jatender Jossan (Jugend), Soolan Olika Ararso, Kevin Nguyen, Aleksa Tomic (A-Schüler), Soolan Olika Ararso, Nico Höppner Garzon, Swarit Tadepalli (B-Schüler) und Ilias Arabatzis (C-Schüler). Da Aleksa Tomic zudem bereits bei den B-Schülern für die Bezirksebene vornominiert ist, gehören 10 Nachwuchsspieler der SGS zur Kreisspitze. Das bemerkenswerteste Resultat erzielte Tim Dimter, der sich in toller Form präsentierte und in seinem ersten Jugendjahr gegen höher eingeschätzte Gegner mit 7:1 Siegen für die Endrunde qualifizierte. Aber auch die anderen Sossenheimer schlugen sich achtbar. Hervorzuheben ist hier Julian Ellinghausen (A-Schüler), der zwar die Endrunde knapp verpasste aber gegen deutlich höher eingestufte Konkurrenten gewann. Gleiches gilt für Jonas Tran (Jugend), der leider durch eine unerwartete Niederlage sich selbst um alle Endrundenchancen brachte.

Hier jubelt tim vor 5 Jahren als Minimeister der Dunantschule

Nach 5 Jahren hatte Tim erneut Grund zum jubeln. Hier bei einer seiner gefürchteten Trickangaben

Julian überzeugte auch wenn es nicht ganz reichte

Soolan blieb in 14 Spielen ohne Niederlage bei den A und B-Schülern

Kevin zeigte Nervenstärke im entscheidenden Moment

Jonas spielte super, vergab aber die Qualifikation leichtsinnig